Fandom


220px-2006-10-17 NTiggeler TPeach600-1-
Nicola Tiggeler (* 1. April 1960 in Hannover) ist eine deutsche Schauspielerin, Sängerin, Tänzerin und Schauspielpädagogin.

Leben Bearbeiten

Die Tochter eines Opernregisseurs und einer Geigerin sang bereits im Vorschulalter erste Rollen an der Hannoveraner Staatsoper. Nach dem Abitur im Internat Salem studierte sie von 1978 bis 1985 an der Hochschule für Musik und Tanz in Hamburg. 1986 machte sie außerdem ein Diplom als Opernsängerin und Gesangslehrerin.

Ihr Bühnendebüt als professionelle Darstellerin gab sie an der Staatsoper Hannover – in einer Inszenierung der Hochzeit des Figaro. Es folgten Bühnenengagements in Augsburg (1986-1992), Hamburg im Thalia Theater sowie bei den Bayreuther Festspielen.

Seit 1998 arbeitet sie zudem als Lehrerin für Schauspiel, Gesang, Stimmbildung und Sprecherziehung. Im Rahmen dieser Tätigkeit erhielt sie verschiedene Lehraufträge, so an der Hochschule für Musik und Tanz in Hamburg und an der Hochschule für Musik in München. Darüber hinaus ist sie seit 2004 als Sprachcoach an der Bayerischen Staatsoper tätig.

1993 gab Nicola Tiggeler in der Krimiserie Der Fahnder ihr Debüt als Fernsehschauspielerin. Bis 1996 spielte sie in 20 Folgen der Serie die Rolle der „Yvonne Meineke“, der Freundin der Hauptfigur (verkörpert von Jörg Schüttauf). Seither gehörte Nicola Tiggeler zur Stammbesetzung verschiedener Fernsehserien wie Der Mond scheint auch für Untermieter, Zwischen Tag und Nacht, Happy Holiday. Bei Unser Charly löste sie 2000 Karin Kienzer in der Rolle der „Michaela Martin" ab. 1995 besetzte sie als Hauptdarstellerin der RTL-Serie Eine Frau wird gejagt eine deutsche Variante von Dr. Kimble. Daneben übernahm sie Gastauftritte in Fernsehserien wie Ein Fall für zwei und SOKO 5113.

Neben ihrer Arbeit im Sprech- und Musiktheater, Film und Fernsehen arbeitet Nicola Tiggeler auch als Sprecherin. 1988/89 war sie als Fernsehansagerin für den Süddeutschen Rundfunk tätig, seit 1997 gibt sie ihre Stimme zahlreichen Hörspielproduktionen. Vom 9. Juni 2006 bis zum 15. Oktober 2007 spielte Tiggeler in der Telenovela „Sturm der Liebe“ die intrigante „Barbara von Heidenberg". Nach einen Jahr Pause kehrte sie vom 3. November 2008 bis zum 16. Juli 2009 wieder in der ARD Telenovela zurück. In dieser Zeit spielte sie die Sylvia Wielander, welche in Wahrheit die totgeglaubte Barbara von Heidenberg ist.

Die zweite Episodenstaffel zu Sturm der Liebe mit ihr war im Mai 2009 abgedreht. Sie wird im weiteren ihre Lehrtätigkeit wieder aufnehmen und am Theater spielen. Seit Mai 2010 drehte sie erneut für Serien von Sturm der Liebe, die ab Mitte Juni 2010 gesendet wurden. Als böse Barbara von Heidenberg soll ihr nun der Prozess gemacht werden.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.